>>  F o t o g r a f i e   i s t   S e h e n  u n d  Fü h l e n.

Alles begann mit einer Agfa-Isolette, die er von seinen Eltern geschenkt bekommen hat. Die fotografischen Anfänge waren geprägt von Neugier, Leidenschaft und einfach Spaß. Die reine Begeisterung für die Fotografie wurde dann durch das Studium an der Folkwang-Hochschule bei den Professoren Otto Steinert, Coardt v. Mannstein und Willy Fleckhaus auf eine solide Basis gestellt.

Das eigene sw Fotolabor, die ersten Solarisationen, der Zugang zur avantgardistischen und subjektiven Fotografie von Otto Steiner sowie Bauhaus-Inspirationen sind weitere Stationen seines Weges und prägten das Sehen und seine fotografische Sensibilität.

 

Heute führt ihn die Fotografie in die Welt und zu vielfältigen Sichtweisen. Es sind oft Momente, Zufälligkeiten auch Details,die in der alltäglichen Dynamik untergehen, die KJ - wie viele ihn nennen - entdeckt und denen er durch seine Fotos neue Bedeutung verleiht.  Die Teilnahme an internationalen Fotowettbewerben bei LensCulture bietet ihm immer wieder neue Herausforderungen  -  Herausforderungen, mit Licht und Schatten feinfühlig umzugehen, ein Bild lebendig zu komponieren und dem Betrachter den Freiraum seiner Interpretation zu lassen.   
                                                                                                                      

Aktuelle  fineART-FotoAusstellung  in Kampen/Sylt

Am 25. Mai 2019 wurde eine neue fineART-FotoAusstellung von Klaus Jürgens mit einer Vernissage eröffnet. Bis zum 5.Juli verspricht   "FASZINATION AUGENBLICK"  Urlaub für die Augen und Balsam für die Seele.

Die fotografischen Inspirationen schlagen einen visuellen Bogen von Kampen zur Partnerstadt Lech am Arlberg und in die Welt nach New York, Hongkong, Singapur.

Vom Zauber des Augenblicks kann Besonderes ausgehen. Gegenwärtig sein – mit sich eins, mit dem Motiv, der Kamera und der Natur – es klingt nach Urlaub. Mit der Insel Sylt verbindet den Hamburger Foto-Designer ein inniges Verhältnis, das in seinen avantgardistischen, subjektiven Fotografien in eigener Weise zum Ausdruck kommt.

Durch die zunehmende Beschleunigung von Informationen und Bildern scheint das Leben immer schneller an uns vorbeizurasen. Details verschwimmen und können kaum mehr wahrgenommen werden. Eine Herausforderung ans Innehalten. Innehalten und wieder Staunen dürfen. Das Ungewohnte, das Überraschende, das Einmalige in dem nicht mehr wiederkehrenden Augenblick – dies hat Klaus Jürgens in seinen Fotografien festgehalten. 

Download
Sylt 1 - KaampHüs Mai-Juni-Juli 2019
photoART_KaampHüs_©SYLT1 (1).mp4
MP3 Audio Datei 57.7 MB